Syrische Frauen machen beim Verkaufsoffenen Sonntag in Aulendorf mit

Am Sonntag, den 26. Mai findet von 13-17 Uhr der verkaufsoffene Sonntag in Aulendorf statt. Unter Organisation der Ehrenamtlichen Trudi Wenzel bieten syrische Frauen arabische Spezialitäten an. Zu finden ist der Stand vor dem arabischen Lebensmittelladen in der Hauptstraße. Die Frauen freuen Sie über hungrige und interessierte BesucherInnen.

Integrationskonzept verabschiedet

Vor eineinhalb Jahren wurde ein Integrationsbeirat in Aulendorf gegründet, der das Engagement und die Erfahrung der verschiedenen Akteure in der Integrationsarbeit bündelt. Dieser hat seitdem unter Vorbereitung der Integrationsbeauftragten Sonja Hummel und dem Helferkreis Asyl Aulendorf ein Integrationskonzept erarbeitet, das nun im Gemeinderat verabschiedet wurde.

Weiterlesen: Integrationskonzept verabschiedet

Arbeitshilfe für die Beratung

Im Rahmen des Projekts „Welcome – Willkommen in Baden-Württemberg“, den der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg zusammen mit dem Menschenrechtszentrum Karlsruhe und den Diakonischen Werken Ortenau, Breisgau-Hochschwarzwald und Lörrach umgesetzt hat, ist eine Arbeitshilfe für die Beratung von Geflüchteten entstanden. Diese richtet sich an (neue) Mitarbeitende in der Flüchtlingshilfe von Wohlfahrtsverbänden, Vereinen und Kommunen und bietet eine erste Hilfestellung für die Einarbeitung in das komplexe Aufgabengebiet. Hierbei sind besonders Mitarbeitende angesprochen, welche neu und oder fachfremd in dem Arbeitsfeld tätig sind.

Interessant sind insbesondere die Verlinkungen zu weiterreichenden Informationen

Arbeitshilfe des Flüchtlingsrats (PDF, externes Dokument)

Homepages des Flüchtlingsrat Baden-Württemberg

Bezahlbarer Wohnraum

Menschen mit geringem Einkommen brauchen bezahlbaren Wohnraum. In unserer Stadt wird es für diese Menschen, das sind nicht nur Geflüchtete, sonder einfach Menschen mit kleinem Geldbeutel, Alleinerziehende und viele mehr, wird es immer schwieriger bezahlbaren Wohnraum zu finden. Der Helferkreis setzt sich bereits seit 2006 für günstigen Wohnraum ein.

Ausdrücklich unterstützen wir  herein - die Wohnraumoffensive der Caritas.

Wir sind jedoch auch offen für weitere Projekte und Ideen, die es ermöglichen Menschen aus schwierigen Wohnverhältnissen in sozial verträglichen, bezahlbaren Wohnraum zu bringen.

Falls Sie Interessen haben an solchen Projekten mitzuwirken, freuen wir uns über jede Mithilfe.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (bitte eine kurze Mail schreiben)

Neues Internetportal "Migration und Gesundheit"

Das Bundesministerium für Gesundheit startete am 2. November 2017 dieses neue Internetportal. Auf dem Portal werden erstmals gebündelt zahlreiche Informationsmaterialien zu den Schwerpunktthemen  „Gesundheitswesen“, „Gesundheit und Vorsorge“, „Pflege“ sowie „Sucht und Drogen“ in mehreren Sprachfassungen zur Verfügung gestellt.

Migration und Gesundheit

Verbraucherschutz

Für Flüchtlinge als Verbraucher gibt es viele Fallstricke. Ob  Kontoeröffnung, Versicherungen, Mobilfunkverträge, Mietverträge, Shoppingabenteuer im Internet, Umgang mit Energie oder auch Inkassoforderungen. Die Verbraucherzentrale hat 10 wichtige Rechtsbereiche auf Deutsch, Englisch und Arabisch verständlich dargestellt.

Infos für Flüchtlinge von der Verbraucherzentrale
 

Erweitertes Führungszeugnis in der Flüchtlingshilfe

Entsprechend der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Vereinen, Jugendhilfeorganisationen benötigen Helferinnen und Helfer ebenfalls ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis. Die Stadt Aulendorf hat dazu ein Schreiben an die Freiwilligen versandt:

Anschreiben_Stadt Aulendorf

Da es keine vollständige Liste aller Helferinnen und Helfer gibt, kann es passieren, dass Sie nicht angeschrieben wurden.In diesem Fall bitten wir um Kontaktaufnahmen mit Sonja Hummel.

Wegweiser

Für neu zugezogene Flüchtlinge wurde ein Flyer mit Infos der wichtigsten Anlaufstellen in Aulendorf auf deutsch und arabisch erstellt.

Flyer arabisch/deutsch

Servicestelle für anerkannte Flüchtlinge im Jobcenter

Das Jobcenter richtet  eine Servicestelle zur Leistungssachbearbeitung sowie zur Beratung und Vermittlung nach dem SGB II für den Personenkreis der anerkannten Flüchtlinge. Die Servicestelle wird in räumlicher Nähe zum Amt für Migration und Integration im Verwaltungsgebäude der Agentur für Arbeit Ravensburg untergebracht.

Die Servicestelle des Jobcenters wird für alle Flüchtlinge zuständig sein, die eine Aufenthaltserlaubnis bzw. Fiktionsbescheinigung nach dem Stichtag „ 01. Mai 2016“ von der zuständigen Ausländerbehörde erhalten. Damit soll eine effiziente und effektive Integration von Flüchtlingen nach Bleiberecht im Jobcenter realisiert werden.

Die anerkannten Flüchtlinge können künftig direkt nach der Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis bzw. nach dem Ausstellen einer Fiktionsbescheinigung durch die Ausländerbehörde des Landratsamtes oder der Städte Ravensburg und Weingarten einen Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II in der Servicestelle des Jobcenters stellen.

Die Kontaktdaten der Servicestelle sind:

Jobcenter Landkreis Ravensburg
Servicestelle für anerkannte Flüchtlinge
Anmeldung Raum 237
Schützenstr.69
88212 Ravensburg
Telefon: 0751/85-8311
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Postanschrift: Postfach 1940, 88189 Ravensburg



Weitere Beiträge ...

  1. Info
  2. Helferkreis Asyl Aulendorf
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen