Schachspieler in Aulendorf ab September gesucht

„Schach im Hofgarten-Treff“ ist der Titel eines offenen und kostenfreien Kurses, der  ab Donnerstag, den 20. September, im neu eröffneten Hofgarten-Treff in der Schussenrieder Straße 1 stattfinden wird. Die Kurszeiten sind jeweils von 18 – 19:30 Uhr und umfassen acht Abende. Der Kurs ist kostenfrei und es ist keine Anmeldung erforderlich. Alle Interessierte, mit oder ohne Vorkenntnisse, sind herzlich eingeladen.

Das Schachspiel in seiner heutigen Form enthält Elemente aus verschiedenen Kulturen, Sprachen und Zeiten. Der Zeitraum der vermuteten Entstehung schwankt zwischen dem 3. und 6. Jahrhundert mit Ursprung in Asien. Zu dieser Zeit trugen die Araber maßgeblich zur Verbreitung des Schachspiels bei. Unter anderem über Russland gelangte das Spiel zwischen dem 9. und 11. Jahrhundert ins abendländische Europa, wo es im Hochmittelalter zu den Tugenden bei Hofe gehörte.

Bereits 1949 wurde der Schachclub Aulendorf e.V. gegründet, der bis heute besteht, aber laut dem damaligen Spielleiter, Siegfried Abt aufgrund mangelnder TeilnehmerInnen nicht mehr aktiv ist.

Die integrative Kraft des Schachspiels möchte auch der VHS-Kurs unter Anleitung von Erika Hartmann und Thomas Neumann nutzen. Finanziell Unterstützt wird der Kurs im Rahmen der „Fördergrundsätze Integration“ des Landkreises Ravensburg, auf die sich die VHS Oberschwaben beworben hatte. Diese Förderung ermöglicht es nun, eine alte Aulendorfer Tradition wieder aufleben zu lassen. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen